Wellness-Lounge Bonn im Hilton Bonn

Kosmetische Lymphdrainage

Face Massage Treatment als kosmetische Lymphdrainage, was ist das ?

Die Kosmetische Lymphdrainage ist eine meiner Lieblingsbehandlungen und ich empfehle sie meinen Kunden/innen besonders gerne. Sie ist extrem entspannend, regenerativ, wirkt gegen Schwellungen und Tränensäcke und bei allen Stauungszuständen im Gesicht wie z.B. Teleangiektasien und Couperose. Außerdem ist sie hilfreich bei allen Problemen der Empfindlichen Haut, egal ob es um eine trockene oder fett-empfindliche Haut handelt.  
Deswegen ist es mir ein Anliegen, die wichtigsten aufkommenden Fragen einmal zusammengefasst zu beantworten. Was genau passiert bei einer Lymphdrainage im Körper? Wo liegt der Unterschied zur medizinischen Anwendung? Wofür kann man die kosmetische Lymphdrainage anwenden und wann sollte man es nicht tun?

Was ist die Lymphe und wofür ist die Lymphdrainage nützlich ?
Unsere Körperzellen werden über die Blutbahn mit Wasser, Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Die Zellen teilen sich, erneuern sich, die Immunzellen bekämpfen Bakterien und manche Zellen sterben ab. Dieser „Zellmüll“ kann aber nicht über das Blutsystem wieder abtransportiert werden. Die Kapillaren Blutgefäße können auf Grund ihrer Beschaffenheit nur CO2 und Wasser mitnehmen. Der Rest bleibt zurück und bildet die „lymphpflichtige Last“.  
Hier kommen jetzt die Lymphgefäße ins Spiel. Sie liegen als winzige Drainageröhrchen mit einem offenen Ende im Gewebe und nehmen diese Last auf. Genau wie die Blutgefäße sind sie allerfeinst verästelt und bilden ein Gefäßgeflecht im Körper. Die feinen Äste schließen sich zunächst zu dickeren zusammen und diese wiederum zu größeren Gefäßen, die mit kleinen Klappen unterteilt sind, ganz ähnlich wie bei den Venen. Zwischen den größeren Gefäßen sitzen die Lymphknoten, die vielfältige Aufgaben im Bereich von Entsorgung und für das Immunsystem erfüllen. Hier werden Immunzellen gebildet und der Zellmüll wird komplett in seine molekularen Bestandteile zerlegt. Alle Lymphgefäße enden dann zusammengenommen direkt hinter dem Schlüsselbein in den beiden großen Venen, die sich zur Hohlvene zusammenschließen und dann ins Herz führen.

Das Herz ist die Pumpe für unser Blut. Die Lymphe hat aber keine eigene Pumpe. Sie wird durch den Gewebedruck weitertransportiert. Der Gewebedruck entsteht durch jede einzelne Muskelkontraktion. Egal ob wir atmen, mit den Augen blinzeln oder uns irgendwie bewegen erzeugen wir Gewebedruck und pumpen dadurch die Lymphe durch den Körper. Bei vermindertem Gewebedruck ist der Abtransport vermindert und es kann zum Beispiel zu geschwollenen Beinen oder Ödemen in anderen Körperteilen kommen. Diese meist krankheitsbedingten Ödeme werden dann unter ärztlicher Aufsicht von Physiotherapeuten durch medizinische Lymphdrainage behandelt.  

Die Lymphdrainage erzeugt künstlichen Gewebedruck und regt gezielt den Abtransport in den behandelten Körperregionen an. Durch den verstärkten Abtransport wird im Raum zwischen den Zellen Platz geschaffen für frische Nährstoffe aus dem Blut, was natürlich vielerlei positive Effekte hat.  

Wo liegt der Unterschied zwischen medizinischer und kosmetischer Lymphdrainage?
Prinzipiell liegt der Unterschied in der Indikation und im Anwendungsfeld. Alle krankheitsbedingten Indikationen im Gesicht und am Körper gehören in medizinische Behandlung. In der Kosmetik arbeite ich nur am gesunden Menschen. Außerdem wird im Unterschied zu der medizinischen Lymphdrainage, die am ganzen Körper Anwendung findet, wird bei der kosmetischen Lymphdrainage nur das Gesicht behandelt.  
Sie wird eingesetzt gegen Tränensäcke, zur Abmilderung des Erscheinungsbildes von Teleangiektasien bzw. Couperose und gegen die Probleme einer fettig-empfindliche Haut. Sie hat außerdem eine äußerst entspannende Wirkung und kann die Eigenregeneration der Haut im Allgemeinen verbessern.
ALLE anderen Indikationen sollten nur in Zusammenarbeit/Absprache mit Ihrem Arzt behandelt werden. Zum Beispiel können nach schönheitschirurgischen Eingriffen oder Verletzungen im Gesicht durch frühzeitige und regelmäßige Lymphdrainagen die Heilung verbessert und das Erscheinungsbild der Narben verfeinert werden. Fragen Sie im Zweifelsfall lieber bei Ihrem Arzt nach.

Gibt es Kontraindikationen?
Als Kosmetikerin darf  ich wie schon erwähnt nur an gesunden Menschen arbeiten. Dies ist ein allgemeiner Grundsatz und gilt auch hier. Ihre persönliche Krankheitsgeschichte ist natürlich privat und soweit Sie keine Auswirkungen auf die Haut hat, geht sie mich auch nichts an. Daher mache ich grundsätzlich vor jeder ersten kosmetischen Lymphdrainage auch auf die allgemeinen Kontraindikationen aufmerksam.  Falls irgendetwas davon zutrifft, werde ich nicht nach Details fragen, aber wir sollten dann auf die Lymphdrainage verzichten. Absolute Kontraindikationen sind: Krebserkrankungen, Tuberkulose und alle akuten Entzündungen und Infekte. Auch wenn ein Schnupfen oder eine Erkältung gerade in den Startlöchern steckt, werden wir die Behandlung auf jeden Fall verschieben müssen. An dieser Stelle geht Ihre Gesundheit immer vor!

In jedem Fall bin ich persönlich von der positiven Wirkung der kosmetischen Lymphdrainage überzeugt und stehe gerne für Nachfragen und weitere Erklärung zur Verfügung.

Bis wir uns sehen wünsche ich Ihnen eine entspannte Zeit !

Ina Peltzer

Zurück